Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Altes Gemüse wieder entdecken mit Heidi LoreyZoom Button

Macht Appetit auf alte Gemüsesorten: Dr. Heidi Lorey, Mitglied des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Altes Gemüse wieder entdecken mit Heidi Lorey

Gütersloh (gpr) Wer kennt noch Gartenmelde, Neuseeländer Spinat, die Teltower Rübchen oder auch Stielmus? Damit nicht alle regionalen Spezialitäten und Kochtraditionen verschwinden, hat sich der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) gegründet. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Sorten aufzuspüren und zu erhalten. In ihrem Vortrag zur Vielfalt des Geschmacks von alten Gemüsesorten wird Dr. Heidi Lorey am Donnerstag, 24. September, um 19.30 Uhr im Rahmen der Reihe »Lebendige Gärten« einige Tipps geben, wie man alte Sorten anpflanzen und in der Küche verwenden kann. Die Referentin wohnt mit ihrer Familie in Steinhagen, wo sie gerne in ihrem Hausgarten experimentiert. Die promovierte Gärtnerin beschäftigt sich dort mit der Vielfalt der Gemüsearten und -sorten sowie Kräutern. Was angepflanzt wird, wird gleich in der Küche probiert. Das Gemüse soll nicht nur gut gedeihen, es soll auch schmecken. Anregungen findet sie in alten Kochbüchern und alter Gartenliteratur. Anmeldungen zu dem Vortrag sind möglich bei der Volkshochschule Gütersloh unter Telefon (05241) 822925.

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh