Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Grigori Kalinski, E Mail Marketing Tipps für Anfänger, so baust du dir eine E Mail Liste auf und setzt diese geschickt einZoom Button

Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Grigori Kalinski, E Mail Marketing Tipps für Anfänger, so baust du dir eine E Mail Liste auf und setzt diese geschickt ein

Grigori Kalinski, E Mail Marketing Tipps für Anfänger, so baust du dir eine E Mail Liste auf und setzt diese geschickt ein

Nutze die großen Chancen, die dir die #Digitalisierung im Hinblick auf das #Marketing zu bieten hat und fange damit an, Emailmarketing zu betreiben. Es handelt sich hierbei um eine hervorragende Möglichkeit, eine Vielzahl von Kunden und Interessenten zu erreichen, die zu 100 Prozent zu deiner Zielgruppe gehören. Grigori Kalinski ist Coach, Unternehmer und weiß ganz genau, wie wichtig der Aufbau einer E #Mail Liste ist, um innerhalb weniger Sekunden – mit nur einer einzigen Mail – eine Vielzahl an potentiellen Kunden zu erreichen. In diesem Artikel soll es darum gehen, wie auch du – als purer Anfänger auf diesem Gebiet – es schaffen kannst, dass sich Leute in deinen Newsletter eintragen und wie erfolgreiches E Mail Marketing funktioniert.

Methode 1, biete kostenlosen Content an

Kostenloser #Content? Was hast du denn als Unternehmer davon, wenn du anderen Menschen kostenlose Mehrwerte bietest? Nun, eine ganze Menge hast du davon! Bietest du deinen Interessenten kostenlose Webinare oder auch ein kostenloses eBook an, so kannst du dafür sorgen, dass sich die Leute im Gegenzug in deiner E Mail Liste eintragen – denn andernfalls kommen sie nicht an den Link mit ihrem Webinarzugang beziehungsweise an den Download Link für das eBook. Außerdem kannst du skeptische Menschen – die dich noch nicht wirklich kennen und daher unsicher sind, ob du wirklich ein Profi oder doch nur ein weiterer #Möchtegern #Coach bist – von deinem Wissen überzeugen und die Interessenten so in reale Kunden verwandeln. Daher empfiehlt es sich, dass du das #Webinar beziehungsweise das eBook nicht als »E Mail Falle« nutzt, sondern wirklich darauf achtest, dass es sich um hochwertige Resultate handelt, die einen ordentlichen Mehrwert bringen.

Methode 2, führe einen #Youtube Kanal

Gerade dann, wenn du Coach bist, bietet sich ein eigener Youtube Kanal gut an, um Interessenten zu erreichen und auf dich und dein Unternehmen aufmerksam zu machen. Erwähne in jedem Video zu Beginn oder noch besser am Ende, dass jeder, der gerne mehr über dich erfahren möchte, die Möglichkeit hat, sich auf deiner #Website umzusehen und sich in deinen Verteiler eintragen kann, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben und noch mehr #Content genießen zu können. Verlinke deine Website direkt in der Infobox und du wirst sehen, dass sich einige Leute eintragen, sofern deine Videos ansprechend gestaltet sind.

Methode 3, die Macht von #Social #Media

Beschäftige dich intensiver mit den sozialen Medien und verfasse regelmäßig Posts auf diversen Plattformen. Sorge dafür, dass die #Conversion #Rate (CR) – also die Interaktionsrate zwischen deinen #Followern und deinen Posts – möglichst hoch ausfällt, damit der Algorithmus deine Beiträge zusätzlich und ohne einen Mehraufwand für dich pusht. Auch kannst du auf diesen Plattformen gezielt Werbung schalten und auf diese Weise noch mehr Menschen auf dich aufmerksam machen. Wichtig ist hier nur, dass du deine Zielgruppe wirklich gut kennst und eingrenzen kannst, um nicht unnötig Geld zu verbrennen und auch bei deinen Anzeigen eine möglichst hohe CR zu erzielen.

So funktioniert gutes E Mail Marketing

Da du nun weißt, wie man sich eine lange Liste mit E Mail Adressen aufbauen kann, ist es jetzt an der Zeit, mit dem eigentlichen #Marketing zu beginnen. Gestalte deine E Mails immer so, dass sie den Leser auf einer emotionalen Ebene erreichen. Mache auf keinen Fall den Fehler und schreibe plumpe Verkaufsmails, nach dem Motto »Hallo, hier ist mein neues Produkt. Kauf es bitte! Danke«, sondern biete immer möglichst viel Mehrwert, sprich die Bedürfnisse der Menschen an, zeige ganz klar das Problem und biete ihnen dann eine Lösung für diesen Zustand in Form deines Produktes, Coachings, et cetera. Gehst du mit der falschen Einstellung an die Sache heran und deine Abonnenten bekommen das Gefühl, dass du sie nur noch mit Werbung zuspamst, dann werden sie deine Mails entweder nicht mehr öffnen, oder aber, sie tragen sich direkt aus deinem Newsletter aus. In beiden Fällen hast du am Ende des Tages nichts gewonnen, weshalb du immer auf Mehrwert und Abwechslung achten solltest. Regelmäßige E Mails sind zwar empfehlenswert, doch auch hier solltest du es mit der Frequenz nicht übertreiben und maximal eine E Mail pro Woche verschicken.

Fazit

Hast du einmal verstanden, wie der Hase läuft, dann ist das Betreiben von wirksamem Emailmarketing kein Problem mehr. Sammle Emailadressen von potentiellen Kunden, indem du ein kostenloses eBook oder auch ein kostenloses Webinar anbietest. In beiden Fällen bietest du deinen Kunden die Möglichkeit, dich näher kennenzulernen und sich auf diese Weise von deinen Fähigkeiten zu überzeugen. Ziehe das Ganze so auf, dass sich die Interessenten in deinen Newsletter eintragen, um den Link zum eBook bzw. zum Webinar zu erhalten. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn du dir einen eigenen Youtube Kanal erstellst und dort ordentlich Mehrwert lieferst. Weise deine Zuschauer am Ende eines Videos immer darauf hin, dass sich jeder Interessent gerne auf deiner Website bei deinem Newsletter anmelden kann, um mehr von dir zu erfahren und poste den Link direkt in die Videobeschreibung. Des Weiteren ist es ratsam, die riesige Reichweite der Social Media Plattformen zu nutzen und sich dort einen Namen zu machen. Hast du deine E Mail Liste gut gefüllt, dann starte mit dem eigentlichen Marketing. Sende regelmäßige #Newsletter E Mails an die Adressen in deinem Verteiler und biete auch hier immer Mehrwerte. Übertreibe es nicht mit der Häufigkeit der E Mails, um deine Abonnenten nicht zu nerven und um zu verhindern, dass die Leute deineE  Mails nicht mehr lesen oder sich sogar direkt wieder aus dem Newsletter austragen.

Grigori Kalinski Online
  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh