Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Anzeige: Soma Gesundheitsnachrichten, »Wer rastet, der rostet«, doch wie viel Bewegung hilft wirklich?Zoom Button

Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Anzeige: Soma Gesundheitsnachrichten, »Wer rastet, der rostet«, doch wie viel Bewegung hilft wirklich?

Soma Gesundheitsnachrichten, »Wer rastet, der rostet«, doch wie viel Bewegung hilft wirklich? Gezieltes Ausdauer und Krafttraining als perfekter Mix

Unser Körper benötigt Bewegung, um gesund zu bleiben. Das belegen zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen. Auf #Neudeutsch ausgedrückt heißt das, dass regelmäßiger moderater Sport eines der effektivsten Anti Aging Mittel überhaupt ist. Aber was ist Bewegung eigentlich? Ist das bereits der Gang zum #Kühlschrank oder die #Gartenarbeit?

Leider nein, weiß Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln. Er empfiehlt ein durchschnittliches Minimum von 20 Minuten am Tag, wobei der Körper von jeder zusätzlichen Minute profitiert. Dabei sind besonders ausdauernde Bewegungssportarten geeignet (zum Beispiel #Walken, #Schwimmen, #Radfahren). Auf diese Weise kann Bewegung #Diabetes, Herz Kreislauf Erkrankungen oder #Osteoporose vorbeugen. Neben einer ausdauernden Bewegung rät Prof. Dr. Froböse außerdem zu einem gezielten Krafttraining. Dadurch entsteht Muskelaufbau und somit Leistungsfähigkeit, die auch im Alter erhalten wird. Gleichzeitig unterstütze das Krafttraining den Fettabbau und fördert den Knochenaufbau beziehungsweise reduziert den Knochenabbau.

Aber hilft viel auch viel? Die landläufige Meinung ist ja oft die, dass ein paar Übungen nicht helfen und daher oft unterlassen werden. Ist das wirklich so? Es ist wissenschaftlich belegt, dass der Slogan »Viel hilft viel« ein Mythos ist. Bereits ein 10 bis 15 minütiges Krafttraining hilft nicht nur die Beweglichkeit zu verbessern, sondern es reduziert nachweislich Beschwerden im Bewegungsapparat. Es erhöht die Herzkreislauftätigkeit und erhält die Kraftfähigkeit. Dabei ist darauf zu achten, dass die Intensität so hoch gewählt wird, dass es nicht möglich ist, unendlich viele Wiederholungen der einzelnen Übungen zu machen. Selbst bei einer kurzen Trainingseinheit geben wir dem Körper ein Signal, dass seine Leistungsfähigkeit eingefordert, der Grundumsatz erhöht und die Muskelmasse gesteigert wird, so Dr. Birgit Hildebrandt, Fachärztin für Innere Medizin und Klinikleiterin des Helios Prevention Centers.

»Dies ist der Ansatz von soma. aktiv. Durch unser neuartiges Trainingskonzept ist es möglich, in kurzer Zeit effizient und der eigenen Leistungsfähigkeit entsprechend zu trainieren«, erklärt die leitende Diplom Sportwissenschaftlerin von soma.aktiv. Bei soma.aktiv stärkt man seine #Fitness und #Gesundheit an den neuesten computergestützten Geräten gezielt und gelenkschonend. Das kompetente Team aus Gesundheitswissenschaften und Sportwissenschaftlern steht Interessierten jederzeit beratend und begleitend zur Seite.

»Die passende Belastungsdosierung erhalten Sie durch unsere präventive Gesundheitsuntersuchung. Sie ist Ihr Start bei uns: Neben einer ausführlichen #Anamnese und einer #Blutdruckmessung, wird sogar ein Ruhe EKG aufgezeichnet. Maximalkrafttests der großen Muskelgruppen runden eine individuelle Trainingsplanerstellung ab und bilden die Basis für Ihr Gesundheitstraining. Somit kann sich jeder seiner Leistungsfähigkeit entsprechend belasten, egal in welchem Alter, egal bei welchem Leistungsstand. Möchten Sie dieses einzigartige Bewegungsgefühl auch einmal erleben? Buchen Sie bis zum 15. August 2022 Ihren Probemonat für 75 Euro unter Telefon +495241708930. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Selbstverständlich können Sie uns auch per E Mail an info@soma-gt.de erreichen. Wir freuen uns auf Sie!«

Ihre Nina Kache.

Soma Aktiv Online
  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh