Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Gütsel Kochduell mit Rob Reekers und Rainer Linder, Spexarder Krug, 2004Zoom Button

Fotos: Christian Schröter, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Gütsel Kochduell mit Rob Reekers und Rainer Linder, Spexarder Krug, 2004

Gütsel Kochduell mit Rob Reekers und Rainer Linder, Spexarder Krug, 2004

Gütersloh, Juni 2004

Endlich geht’s wieder los: das Gütsel Kochduell geht mit Rob Reekers und Rainer Linder in eine neue Runde. Rob Reekers, ehemaliger niederländischer Nationalspieler, Bundesligaspieler beim VFL Bochum und #FC #Gütersloh, ist seit Juli 2003 Trainer beim FCG 2000 und nach eigenem Bekunden das Gegenteil dessen, was man als ambitionierten Hobbykoch bezeichnen könnte: »Ich kann überhaupt nicht kochen. Dafür klappt’s hervorragend mit dem Essen.« Grund genug, unter professioneller Anleitung von Rainer Linder am Gütsel Kochduell teilzunehmen, um diesen Zustand zu ändern. Rainer Linder, gelernter Koch aus Österreich, ist neben seinem Job im #Spexarder #Krug in jedem Jahr 3 Monate als Skilehrer unterwegs: »Ich habe nach der Ausbildung ein paar Jahre in Zürich und Davos in der Schweiz gearbeitet. Seit zehn Jahren bin ich außerdem Skilehrer. Nach Spexard bin ich durch eine ganz lustige Geschichte gekommen: Ich habe mich morgens von meiner Familie verabschiedet, habe meinen Wagen vollgetankt und bin solange gefahren, bis der Tank leer war – an der Autobahnabfahrt Gütersloh war es dann soweit …«

Das Menü

Das dreigängige Menü dieses Kochduells haben sich Dirk Bordihn und Rainer Linder in nur 5 Minuten ausgedacht – ein gastronomischer Geistesblitz der besonderen Art. Als Vorspeise gab es #Carpaccio vom #Galloway #Rind mit lauwarmen Austernpilzen – dazu Toast. Rainer Linder: »Eigentlich passen Steinpilze am Besten dazu, aber im Moment gibt es keine frischen. Deshalb haben wir Austernpilze genommen.« Den Hauptgang bildeten Seezungen Lachs Röllchen auf #Safransauce mit #Wildreis und Gemüseperlen und als Dessert gab es karamelisierte Erdbeeren mit Weinschaum und Vanilleeis.

»Für die Seezungen Lachs Röllchen muß man schon einige Vorbereitungszeit einplanen. Der Fisch muß plattiert werden – dann werden Wirsing oder noch besser Blattspinat mit eingerollt, die Röllchen in Klarsicht oder Alufolie eingeschlagen und pochiert. Beim Dessert muß man darauf achten, daß der karamelisierte Zucker mit etwas Weißwein abgelöscht wird, der den Zucker dann wieder auflöst – das flüssige Karamel ist zu heiß, um die Erdbeeren direkt hineinzugeben. Sie werden im abgelöschten Karamel gut zwei Minuten geschwenkt. Der Weinschaum sollte übrigens über dem Wasserbad angerührt werden, damit das Eiweiß nicht stockt«, so Rainer Linders Profitips. Zum Hauptgang wurde ein 2002er Riesling Hochgewächs vom Weingut Matthias Hengel aus der Region Mosel Saar Ruwer getrunken. Wie die Fotos zeigen, hat sich Rob Reekers auf Anhieb bestens in der Küche zurechtgefunden – beide Protagonisten hatten reichlich Spaß beim Kochen, was sich natürlich nicht zuletzt im hervorragenden Geschmack niederschlug.

Der Spexarder Krug

Das #Hotel #Restaurant #Spexarder #Krug bietet als kleines Hotel ein gemütliches Ambiente mit ansprechender Ausstattung und persönlicher Führung. Zu den Hotelgästen zählen vor allem Geschäftsreisende, Messegäste, Gütersloher Firmenkunden und Gäste der vielen Feiern und Tagungen, für die der Weg nach Hause zu weit ist. Im gemütlichen altdeutschen Restaurant werden eine regionale saisonale Küche, aber auch viele internationale Spezialitäten geboten. Des Restaurant ist täglich von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr geöffnet, samstags ab 17 Uhr, der Dienstag ist Ruhetag. Darüberhinaus werden Reservierungen für Gruppen und Gesellschaften entgegengenommen. In den Sommermonaten ist außerdem der #Biergarten geöffnet – geplant ist, jeden Freitag bei gutem Wetter zu grillen.

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh