Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Anzeige: Therapie für Reiter und PferdZoom Button

Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Anzeige: Therapie für Reiter und Pferd

Seit Oktober 2003 findet sich der vormals an der Stromberger Straße gelegene Reit- und Therapiehof Rieke & Eiler an der Reitäcker Straße in Rheda-Wiedenbrück. Das Ehepaar Rieke bietet in Zusammenarbeit mit Frau Eiler Tierphysiotherapie an – ein im weiteren Umkreis einmaliges Angebot ist darüberhinaus die Tierheilpraktik, bei der alternative Heilmethoden für die Pferde angewandt werden. Bereits die Ärzte des alten Ägypten heilten Tiere mit verschiedenen pflanzlichen Präparaten wie Säften, Tinkturen oder trugen bei bestimmten Erkrankungen aus Pflanzen zubereitete Salben auf. Trotz aller Chemotherapeutika hat sich die Naturheilkunde das verlorene Terrain zwischenzeitlich zurückerobert – nicht weil es gerade modern ist, sondern weil die Erfolge unbestreitbar sind. In der Natur ist nach wie vor das größte Potential an Heilkräften vorhanden und wir können deshalb Naturheilverfahren immer begleitend einsetzen – auch unsere Tiere besitzen eine Seele, deren Besitz wir bei unseren Tieren jedoch oft leugnen.

Tierheilpraktik

Neuraltherapie (beispielsweise bei Quaddeln), Bachblüten, Magnetfeldtherapie – Heilmethoden, die von den zertifizierten Tierheilpraktikern bei akuten Fällen wie Koliken, aber auch bei chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel Sommerekzemen eingesetzt werden. Frau Eiler hat in der Tierphysiotherapie den Schwerpunkt der Akupunktur, führt aber auch Massagen und Dehnübungen für Pferde durch.

Die Bach-Blüten-Therapie ist ein weiteres naturheilkundliches Verfahren, das bereits vielen Menschen Linderung oder Heilung gebracht hat und erwiesenermaßen ebenso bei Tieren wirkt.

Heiltherapeutisches Reiten

Das heilpädagogische Reiten wird neben Hippotherapie und Reiten für Behinderte als Teilbereich des therapeutischen Reitens angeboten. Unter dem Begriff »heilpädagogisches Reiten HPR« werden pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und soziointegrative Einflußnahme mit Hilfe des Pferdes bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit verschiedenen Behinderungen und Störungen zusammengefaßt. Im Umgang mit dem Pferd und beim Reiten wird der Mensch ganzheitlich angesprochen (körperlich, geistig, emotional und sozial). HPR fördert die Schulung des Wahrnehmungsvermögens und des Körperbewußtseins. Nach Möglichkeit dienen die Reitübungen der Vorbereitung auf Longenarbeit, Handpferdereiten und dem aktiven Reiten. Zum Heilpädagogischen Reiten gehören daher wesentlich das Aufbauen einer Beziehung, das Pflegen und Führen des Pferdes, Mithilfe im Stall und Unterricht in der Gruppe. Auf dem geführten Pferd kann sich der »Reitende« dem lösenden Bewegungsrhythmus angstfrei hingeben und gymnastische Übungen und Geschicklichkeitsspiele ausführen. Ausreiten auf dem Handpferd oder aktives Reiten und Lernen bieten sich als weiterführende Möglichkeiten an. Auch im Dressurreiten kann das kleine, große und Motivations-Abzeichen gemacht werden. Der behindertengerecht gebaute Betrieb wird übrigens in Kürze von der reiterlichen Vereinigung in Warendorf als Reit-, Zucht- und Schulbetrieb abgenommen.

Reit- und Therapiehof Rieke & Eiler
Reitäckerstraße 71
33378 Rheda-Wiedenbrück
www.hpreiten.de
  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh