Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Omega 3 Fettsäure verhindert HerzinfarkteZoom Button

Prinzipskizze der neuen Arteriosklerose Behandlung. Illustration: National University of Singapore, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Omega 3 Fettsäure verhindert Herzinfarkte

Omega 3 Fettsäure verhindert Herzinfarkte

  • Docosahexaensäure vielversprechend Verpackung in Fettkügelchen verbessert die Wirkung

Singapur, PTE, 9. August 2023

Forscher der National University of Singapore haben eine neue #Therapie zur Bekämpfung von #arteriosklerotischen #Ablagerungen an den Innenwänden von Arterien entwickelt. Diese bestehen aus #Fett, #Cholesterin und anderen Substanzen. Sie behindern und im Extremfall  stoppen den Durchfluss des Blutes. Das führt beispielsweise zu #Herzinfarkten. Arteriosklerose ist die Hauptursache für koronare Herzkrankheiten. 2020 starben daran schätzungsweise 17,9 Millionen Menschen.

Wirkstoff im #Darm zerstört

Die Einnahme von Docosahexaensäure (DHA) könnte prinzipiell helfen, denn sie hat als #Omega 3 Fettsäure nachweislich entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen könnten, die Ablagerungen (Plaques) zu verhindern. Doch die Wirkung ist bescheiden, da das Präparat im Darm weitgehend zerstört wird.

Mit dem neuen Verfahren von Wang Jiong Wie und seinen Kollegen lässt sich #DHA in #Liposomen einbetten. Das sind winzige doppelwandige Bläschen aus Fettmolekülen. Die gesamte Anordnung, die nur wenige Nanometer groß ist, wird Vesikel genannt. Die Hülle schützt das darin befindliche DHA, bis die Vesikel an ihrem Ziel ankommen sind, den Innenwänden der Arterien. Dort reichern sie sich in den schon vorhandenen Ablagerungen an.

Weiße Blutkörperchen helfen

Das Team hat in Labormodellen herausgefunden, dass Makrophagen (weiße Blutkörperchen) die Krankheitserreger bekämpfen und DHA Liposomen absorbieren. Das verhindert eine Entzündung und heilt atherosklerotische Plaques. Mithilfe der Massenspektrometrie Bildgebungstechnologie hat sich gezeigt, dass DHA Liposomen das Lipidgleichgewicht in der Arterie auf das von gesunden Arterien wiederherstellen können. Dies deutet darauf hin, dass DHA Liposomen eine vielversprechende neue Behandlung für Arteriosklerose sein könnten.

»Das ist der erste Hinweis darauf, dass eine injizierbare Nanoformulierung die therapeutische Wirkung von DHA gegen Arteriosklerose bemerkenswert verbessern kann«, sagt Wang. Dabei war die Dosis 40.000 bis 400.000 Mal niedriger als jene, die bei oraler DHA Einnahme üblich ist. »Wir sind optimistisch, was den klinischen Nutzen für unsere Patienten angeht und bereiten jetzt klinische Studien an Menschen vor«, so Wang abschließend.

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh