Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Opel Topmodelle von damals und heute auf der 19. Classic Gala Schwetzingen, 1. bis 3. September 2023Zoom Button

Opel Topmodelle von damals und heute auf der 19. Classic Gala Schwetzingen. Foto: Opel Automobile GmbH, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Opel Topmodelle von damals und heute auf der 19. Classic Gala Schwetzingen, 1. bis 3. September 2023

Opel Topmodelle von damals und heute auf der 19. Classic Gala Schwetzingen, 1. bis 3. September 2023

  • Frühe Oberklasse: Der 10/18 PS Doppel Phaeton von 1908

  • Imposantes Flaggschiff im Art Déco Stil: der #Opel #Admiral von 1938

  • Pure Eleganz der 1950er und 60er Jahre: »Schlüsselloch« Kapitän und Kapitän B

  • Moderner Fahrspaß mit Verantwortung: Astra Sports Tourer GSe und Grandland GSe

Rüsselsheim, 15. August 2023

Ausgewählte, besonders erlesene Automobile aus vergangenen Tagen, die auch heute noch die Besucher träumen lassen – dafür steht die alljährliche Classic Gala Schwetzingen. Eine Ausstellung der Oberklasse, auf der Opel nicht fehlen darf. Vom 1. bis zum 3. September 2023 präsentiert die Marke mit dem Blitz auf der mittlerweile 19. Ausgabe der Classic Gala Flaggschiffe aus dem frühen 20. Jahrhundert genauso wie lokal emissionsfreie Topmodelle von heute. Unter den Prachtstücken im malerischen Barockgarten des Schlosses Schwetzingen befinden sich der 10/18 PS Doppel Phaeton aus dem Jahre 1908 und der Admiral von 1938. Das historische Opel Ensemble vor Ort runden der 1959er »Schlüsselloch« #Kapitän sowie der Kapitän B von 1969 ab.

Unter dem Motto »Zukunft trifft Classic – nachhaltige #Mobilität erfahren« gehört mittlerweile auch die nur wenige Schritte entfernte »ECOmobil« #Gala untrennbar zum Schwetzinger Ausstellungsprogramm am ersten Septemberwochenende. Auf dem Schlossplatz versammeln sich dazu Pioniere sowie aktuelle Modelle der Elektromobilität. Auch Opel zeigt, was zeitgemäßer Fahrspaß mit Verantwortung bedeutet: Die beiden Spitzenmodelle Astra Sports Tourer GSe und Grandland GSe vermitteln Dynamik pur. Denn das Kürzel der Opel Submarke »GSe« steht für »Grand Sport electric« – und damit für Top Leistungen, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk mit #Koni FSD Technologie (Frequency Selective Damping) und einen elektrifizierten Antrieb für lokal emissionsfreies Fahren. Dazu kommt ein Design, das elektrisiert.

So bietet der Grandland GSe eine Systemleistung von 221 Kilowatt (300 PS) und ein bärenstarkes maximales Drehmoment von 520 Newtonmeter. Damit sprintet er in nur 6,1 Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde – Klassenspitze! Das alles mit der Sicherheit eines elektrischen Allradantriebs. Im elektrifizierten Astra Sports Tourer GSe sorgen 165 Kilowatt (225 PS) Systemleistung und 360 Newtonmeter Drehmoment für starke Leistungen.

»Die Classic  und die ›ECOmobil‹ Gala Schwetzingen verbinden auf einzigartige Weise den Glanz großer Automobiltradition mit zukunftsweisenden, nachhaltigen Antriebs und Mobilitätslösungen von heute. Genau dieser Pioniergeist zeichnet Opel bis heute aus – das unterstreichen wir in Schwetzingen mit einer Auswahl unserer früheren sowie unserer aktuellen extra dynamischen Top Modelle«, sagt Opel Classic Leiter Leif Rohwedder.

Vom »Schlüsselloch« Kapitän zurück in die Anfangsära der Opel Automobile

KAD – dieses Kürzel ist nicht nur Kennern der Marke Opel ein Begriff. #Kapitän, #Admiral und #Diplomat definieren in den 1960er und 70er Jahren als »die großen Drei« die automobile Oberklasse von Opel. Und so darf auf der diesjährigen Classic Gala Schwetzingen ein ganz besonderes Modell nicht fehlen, das exakt den Geschmack der damaligen Zeit trifft: Panoramascheiben, Heckflossen, Zweifarb #Lackierungen und ansonsten glattflächige Seiten, nur unterbrochen von geraden Chromleisten, sind angesagt. Der Opel Kapitän von 1959 erfüllt all diese Anforderungen. Hinzu kommt ein Detail, das dem Modell seinen noch heute bekannten Spitznamen verleiht. Die charakteristisch geformten Heckleuchten machen ihn zum »Schlüsselloch« Kapitän – ein Auto wie gemalt. Ende der 1960er Jahre stellt Opel dann den technisch grundlegend überarbeitete Kapitän B vor, der erneut als Einstiegsmodell für die KAD Reihe fungiert. Sein 2,8 Liter Sechszylinder mit Zenith Vergaser leistet seinerzeit 97 Kilowatt (132 PS) und kommt damit auf 175 Kilometer pro Stunde.

Ein weiteres, nochmals rund 4 Jahrzehnte älteres ehemaliges Flaggschiff der Opel Modellpalette können die Besucher im Schlossgarten ebenfalls genau unter die Lupe nehmen: den Admiral von 1938. Er war das letzte Modell in der Opel #Pkw #Geschichte, das statt einer selbsttragenden Karosserie einen Kastenrahmen mit aufgesetztem Aufbau trug. Trotz seiner stattlichen Länge von 5,26 Meter vermittelt er einen fließenden, eleganten Eindruck. Zu letzterem tragen auch die besonders auffälligen Art Déco Stilelemente an der Wagenfront und der Armaturentafel bei. Opel Classic stellt eine blaue Limousine aus, ein privater Sammler bringt ein rotes viertüriges Werkscabriolet nach Schwetzingen.

Einer der ältesten Opel auf der diesjährigen Classic Gala ist aber der 10/18 PS Doppel Phaeton von 1908 – ein bemerkenswertes Modell aus der Frühzeit des Automobilbaus in Rüsselsheim. Keine zehn Jahre, nachdem mit dem Patenmotorwagen »System Lutzmann« das erste Opel Auto das Werk verlassen hatte, kam der 10/18 PS als Vierzylinder Einstiegsmodell im Programm der »Großen Wagen« auf den Markt. Trotz seiner luxuriösen Ausstattung war der Anschaffungspreis mit 8.000 Mark bewusst bezahlbar gehalten.

Neben den Fahrzeugen aus der Opel Classic Sammlung werden wieder eine Vielzahl von Opel Modellen aus privater Hand erwartet, etwa eine 1938er Olympia Cabrio Limousine, mehrere Opel Blitz und weitere Kapitän Fahrzeuge.

Der Schlosspark öffnet für die Besucher der Classic Gala Schwetzingen seine Pforten von Freitag, 1. September, bis Sonntag, 3. September 2023, jeweils von 9 bis 18 Uhr. Die Exponate der »ECOmobil« Gala können Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr auf dem #Schlossplatz besichtigt werden. Weitere Informationen zu Programm, Preisen und Sonderschauen gibt es hier

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh