Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Sieden, Forschen und Gruseln – Herbstprogramm 2023 im Erlebnismuseum Westfälische SalzweltenZoom Button

An der Siedepfanne verdeutlichen die Westfälischen Salzwelten, wie einst Salz aus der Sole gesotten wurde. In verschiedenen Workshops wird das gesiedete Salz dann beim Aktionstag am Sonntag, 10. September 2023 verarbeitet, zum Beispiel zu Badesalz. Auch in diesem Jahr öffnet das Museum wieder für die »Sendung mit der Maus« seine Türen und bietet ein vielfältiges Workshopprogramm rund um das Thema Salz. Foto: Westfälische Salzwelten, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Sieden, Forschen und Gruseln – Herbstprogramm 2023 im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten

Sieden, Forschen und Gruseln – Herbstprogramm 2023 im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten

  • Im Herbst 2023 können kleine und große Besucher in den Westfälischen Salzwelten wieder das weiße Gold auf vielfältige Weise entdecken und erleben.

Bad Sassendorf, 17. August 2023

»Salz kommt ins Essen, ist doch klar!« Dass es rund ums Thema Salz noch viel mehr zu entdecken gibt, das beweist das Erlebnismuseum #Westfälische #Salzwelten rund ums Jahr. Neben der Dauerausstellung im #Museum finden regelmäßig spezielle Führungen und Workshops für Jung und Alt statt, im Herbst sind verschiedene Aktionstage geplant und die neue Sonderausstellung, die sich nicht dem #Salz sondern dem #Moor in Bad Sassendorf widmet, wird eröffnet.

Gestartet wird am Sonntag, 10. September 2023, mit dem Aktionstag »Sieden und das weiße Gold«: An der neuen #Siedepfanne erfahren die kleinen und großen Besucher die Geheimnisse rund um die regionale Tradition des Siedens. Die Teilnahme am Sieden ist gratis.

Das gesiedete Salz kann im Anschluss bei verschiedenen Workshops weiterverarbeitet werden. »Badesalz« findet als Workshop für Erwachsene von 15.30 bis 17 Uhr in der Siedeküche statt. Die Kosten liegen bei 16 Euro pro Person. Der Workshop »Die Geschichte vom weißen Gold« für #Kinder findet ebenfalls von 15.30 bis 17 Uhr statt. Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren können an dem Workshop teilnehmen. Die Kosten betragen 13 Euro pro #Kind. Für die Workshops wird um Voranmeldung gebeten unter Telefon +49292194333435 oder per E Mail an info@salzwelten.de.

Parallel zum öffentlichen Sieden wird von 14 bis 15.30 Uhr auch eine Führung durchs Museum, speziell für Familien angeboten. Unter dem Titel »Salz, Sole und Moor« tauchen Groß und Klein in die Geschichte des weißen Goldes ein: Wie entstand Salz vor über tausend Jahren, wie wird es eigentlich gewonnen und welche Bedeutung hat es für uns und unseren Körper? Die Kinder können selbst zum Siedeknecht werden oder Salzkristalle unter dem Mikroskop wachsen lassen. Eine interaktive Erlebnisführung, die zum Mitmachen und Selbstausprobieren einlädt. Weitere Termine sind der 24. September, 8. Oktober und 22. Oktober. Weitere Themenführungen sind die Überblicksführung »Salz, Sole und #Moor« am 3. September, 1. Oktober und 29. Oktober 2023 sowie die Themenführung «Die Geschichte von Salz, Sole und Moor in #Bad #Sassendorf« am 17. September 2023 und 15. Oktober 2023.

Als Teilnahmegebühr ist lediglich der normale Museumseintritt zu zahlen (7,50 Euro für Erwachsene, 5 Euro ermäßigt für Kinder, Schüler und Schwerbehinderte, 6 Euro für Inhaber der Einwohner #Kurkarte). Inhaber der Bad Sassendorf Card (Kurkarte für Gäste) haben freien Eintritt und können kostenlos an den Führungen teilnehmen.

Neben dem Aktionstag »Sieden und das weiße Gold« findet am 10. September 2023 auch die Tanzveranstaltung »ERIH Work it out« statt: Zum 5. Mal begeistert das internationale Netzwerk entlang der Route der europäischen Industriekultur (ERIH) junge Menschen europaweit für die gemeinsame Geschichte und die Standorte der Industriekultur. Ob auf ehemaligen Zechengeländen, in Textilfabriken oder wie in den Westfälischen Salzwelten an einem alten Salinestandort: getanzt und gefeiert wird dort, wo früher richtig hart geschuftet wurde. Choreografie und Musik werden für jedes Jahr neu entwickelt. Maschinengeräusche treffen auf #Europa Hymne, coole Tanzbewegungen treffen auf die Choreografie der Arbeit. Besucher sind herzlich zum Mittanzen eingeladen, wenn an allen teilnehmenden Standorten um 15 Uhr zur gleichen Musik getanzt wird.

Für die »Maus« öffnen die Westfälischen Salzwelten am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober 2023, ihre Türen: Angemeldete Mauskinder können an verschiedenen Workshops des Erlebnismuseums rund um die beiden wertvollen Schätze Salz und Moor teilnehmen. Um 11 Uhr treffen sich die »Salzforscher«, um 13.30 Uhr geht es auf die »Expedition Salz«. Wer schon alles weiß über das weiße Gold, ist herzlich eingeladen um 15.30 Uhr an der Familienführung »Mythos Moor« teilzunehmen und herauszufinden, warum auch Moor ein wertvoller Schatz ist. Nähere Informationen gibt es über die Homepage des Maus Türöffner Tages.

Ab dem 6. Oktober 2023 zeigt das Museum die Sonderausstellung »Mythos Moor – das schwarze Gold: #Kunstwerk, #Lebensraum und #Heilmittel«: Ausgehend von zwei Niedermooren in der Hellwegregion rückt die Schau das Thema Moor in all seinen Facetten ins Licht und spürt den unterschiedlichsten Nutzungsformen nach: Moor als Rohstoff, Heilmittel und Naturraum. Dabei verknüpft die Ausstellung die Historie der regionalen Niedermoore mit der Geschichte anderer Moore und verweist auf divergierende und gemeinsame Entwicklungen.

Als Heiltorf sorgte das schwarze Gold zu einer Blüte der Kureinrichtungen – mehr als 3.000 Kubikmeter wurden in Bad Sassendorf jährlich für Mooranwendungen abgebaut. Die Ausstellung bietet neben der Historie klassischer Mooranwendungen einen breiten Überblick über Produkte, die mit Torf hergestellt werden. Dabei überrascht die Vielseitigkeit der Produktpalette und Einsatzpalette dieses Stoffes und verrät, warum es auch heute noch berechtigt den Titel als »schwarzes Gold der Erde« trägt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem (Nieder-)Moor als Paradies der Artenvielfalt und des Klimaschutzes. Ein Begleitprogramm mit Führungen, Exkursionen, Lesungen und Vorträgen wird das Thema Moor für diverse Zielgruppen erlebbar machen.

Den »Forscheralltag im Museum« einmal selbst miterleben, können Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren im Rahmen der Ferienspiele am Mittwoch, 11. Oktober 2023: Im trubeligen Museumsalltag gibt es viel zu erledigen und das ein oder andere Problem zu lösen. Zusammen mit dem Museumsmaskottchen Siedehans lernen die Kinder den Museumsalltag kennen. Dabei helfen sie dem Siedehans die ein oder andere Schwierigkeit im Museum zu lösen und Geheimnisse im Salzlabor zu lüften. Der Siedehans und sein Team vermitteln den Teilnehmern die Grundlagen des Experimentierens und Forschens. Kosten pro Kind 17 Euro (Anmeldung #erforderlich).

Gruselig wird es am Dienstag, 31. Oktober 2023, das Erlebnismuseum lädt zur Gruselnacht ein: Im Erlebnismuseum sind die Brownies und Boggarts los! So lautet auch das Motto der Gruselnacht »Ärger mit Brownies und Boggarts«. Wegen eines dummen Missverständnisses rächen sich die sonst so hilfsbereiten Kobolde aus der Region Nordumbrien mit Streichen an Teufel, Hexe und Spinne. Über Jahre haben die fleißigen Helferchen im braunen Gewand nachts in den Salzwelten wichtige Aufgaben erledigt, um den Mitarbeitern und Bewohnern den Alltag zu erleichtern. Während der Abwesenheit von Hexe und Spinne – die beiden waren mal wieder auf Weltreise – sollte der Teufel die Pflege der Brownies übernehmen, doch auf ihn war wie immer kein Verlass. Zusammen mit den Halloween-Gästen müssen die 3 gruseligen Bewohner der Salzwelten nun herausfinden, wie sie die in Boggarts verwandelten Brownies wieder umkehren und ihre Wut beschwichtigen können. Ob sie mit Leckereien oder Salz zu beruhigen sind? Die Kosten für die Halloweenveranstaltung liegen bei 16 Euro pro Kind.

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen im Erlebnismuseum »Westfälische Salzwelten« gibt es hier

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh