Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Automobili Pininfarina, der B95, der weltweit 1. elektrische Barchetta Supersportwagen und das 1. Coachbuilt Fahrzeug von Automobili PininfarinaZoom Button

Foto: Automobili Pininfarina, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Automobili Pininfarina, der B95, der weltweit 1. elektrische Barchetta Supersportwagen und das 1. Coachbuilt Fahrzeug von Automobili Pininfarina

Automobili Pininfarina, der B95, der weltweit 1. elektrische Barchetta Superortwagen und das 1. Coachbuilt Fahrzeug von Automobili Pininfarina

  • Der neue B95 von Automobili Pininfarina ist der weltweit erste vollelektrische Barchetta und eine Hommage an das Pura Design sowie die technische Kunstfertigkeit des Unternehmens.

  • Der B95 wurde vom Designkonzept Pura Vision iniriert, das von den Experten von Automobili Pininfarina in Italien konzipiert, gestaltet und entwickelt wurde.

  • Die Pura Designphilosophie von Automobili Pininfarina übersetzt das Erbe der legendären Klassiker des Unternehmens in die Zukunft.

  • Die weltweit ersten verstellbaren Twin Aeroscreens bewahren das elegante Design des B95 und schirmen gleichzeitig die Insassen ab, um das ultimative #Barchetta Fahrerlebnis zu gewährleisten.

  • Der Name B95 setzt sich aus dem »B« für Barchetta und der Zahl 95 zusammen, da die Produktion und Auslieferung an die Kunden im Jahr 2025 beginnt – dem 95. Jahrestag des legendären Designhauses Pininfarina . A.

  • Für die Weltpremiere des B95 wurde die Monterey Car Week ausgewählt, wo er neben dem kürzlich enthüllten GT #Superortwagen #Battista Edizione Nino Farina und dem Design­konzept Pura Vision präsentiert wird.

  • Mit nur zehn maßgeschneiderten, speziell für Sammler auf der ganzen Welt gefertigten Exemplaren des B95 ist der Seltenheitswert dieses weltweit ersten rein elektrischen Barchetta Superortwagens mit einem Preis ab 4,4 Millionen Euro garantiert.

Cambiano, Italien, August 2023

#Automobili #Pininfarina läutet auf der Monterey Car Week ein aufregendes neues Kapitel seiner Geschichte ein. Das Unternehmen stellt den weltweit ersten rein elektrischen offenen Barchetta Superortwagen vor – den atemberaubenden neuen B95. Der rein elektrische Barchetta Superortwagen ist in puncto Design und Technologie ein echtes Meisterwerk. Die Schlichtheit der fließenden, offenen Karosserie kontrastiert mit den exquisiten technischen Details und ergibt eine dramatische Interpretation eines klassischen Rennwagens mit rein elektrischer Leistung.

Die Pura Designphilosophie von Automobili Pininfarina resultiert hier in einer eleganten Silhouette und dramatischen Proportionen, wie bereits das kürzlich enthüllte Konzeptfahrzeug Pura Vision deutlich machte. Die dafür entwickelten Prinzipien wurden beim B95 gemäß der Pura Philosophie neu interpretiert – Iniration lieferten legendäre klassische Rennwagen, kombiniert mit futuristischen Elementen.

Seine Weltpremiere feiert der B95 im August auf der Monterey Car Week. Dort erscheint er gemeinsam mit dem GT Superortwagen Battista Edizione Nino Farina, der im Juli auf dem Goodwood Festival of eed sein Debüt gab, sowie dem kürzlich vorgestellten Designkonzept Pura Vision.

Paolo Dellachà, CEO von Automobili Pininfarina, erklärt: »Es handelt sich hierbei um das wohl aufregendste Kapitel in der bisherigen Geschichte von Automobili Pininfarina − wir machen einen weiteren großen Schritt nach vorn. Die Einführung des B95 ist in diesem Sommer der dritte von drei wesentlichen Meilensteinen für unsere Marke. Zuerst präsentierten wir den Battista Edizione Nino Farina, eine exklusive Hommage an den bekannten Rennfahrer aus dem Hause Pininfarina, der auch den allerersten Formel 1 Weltmeistertitel einfuhr. Die Veröffentlichung des Designkonzepts Pura Vision erschloss zudem eine neue Designphilosophie für alle zukünftigen Modelle unserer Marke über ein breites ektrum verschiedener Segmente hinweg. Unser neuer Barchetta zeigt nun, wie diese Designprinzipien umgesetzt werden können – anhand einer retrofuturistischen Vision, die klassische Motive aus dem Motorort mit den aktuellsten technologischen Innovationen, Materialien und Prozessen kombiniert. Der B95 liefert die Leistung des Battista und kreiert zugleich eine bisher unerreichte Dimension des Fahrvergnügens, die Freude am Fahren ganz neu definiert. Er ist der erste seiner Art und ein echtes Objekt der Begierde − mit dem Nervenkitzel des Außergewöhnlichen und elektrisierender Leistung, gegossen in eine atemberaubend schöne, offene Karosserieform.«

Die Herstellung und Auslieferung dieses Meisterwerks in limitierter Auflage beginnt im Jahr 2025 und markiert damit das 95 jährige Bestehen von Pininfarina S. p. A. Das »B« im Namen des Modells steht für Barchetta. Beide Elemente ergeben vereint den Namen Automobili Pininfarina B95. In sorgfältiger Abrache zwischen dem Designteam von Automobili Pininfarina in Cambiano und dem jeweiligen Kunden werden insgesamt nur zehn Exemplare gefertigt. So ist maximale Exklusivität garantiert, denn kein Modell wird dem anderen gleichen. Das wunderschöne, eigens für die erste Präsentation auf der Monterey Car Week hergestellte Showcar wurde vom Designteam von Automobili Pininfarina konzipiert und in Cambiano von kunstfertigen ezialisten bei Pininfarina A von Hand gefertigt.

Paolo Dellachà erläutert: »Wir werden das außergewöhnliche B95 Showcar in Monterey präsentieren. Unsere Zusammenarbeit mit Pininfarina S. p. A. − einem Designhaus mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Gestaltung von Fahrzeug Unikaten für die renommiertesten Luxusmarken der Welt − gewährleistet höchste Fertigungsqualität. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Fortführung dieser engen strategischen Partnerschaft.«

Pura iniriertes Design

Das Design des B95 wird durch eine die gesamte Breite umschließende Karosserie bestimmt, die sich bis in die vorderen Kotflügel schmiegt. Die hohe Gesenklinie verleiht der Außengestaltung einen beeindruckend muskulösen Charakter. Im Innenraum herrscht ein Gefühl der Geborgenheit und des Komforts bei gleichzeitig enger Verbundenheit mit der Umgebung.

Dave Amantea, Chefdesigner bei Automobili Pininfarina, sagt: »Im Zentrum unserer Pura Designphilosophie steht pure Klarheit – ein Markenzeichen des zeitlosen Designs der legendären Fahrzeuge aus der Firmengeschichte von Pininfarina. Die Silhouette des Barchetta ist unverkennbar. Unsere Aufgabe war es nun, sie noch schöner zu machen. Durch eine Mischung aus klassischen Proportionen und exquisiten Details konnten wir etwas ganz Besonderes kreieren. Mit dem B95 lassen wir die Träume unserer Kunden wahr werden – und definieren den zukünftigen Charakter der Marke.«

Der Automobili Pininfarina B95 ist eine beeindruckende Interpretation der für einen Barchetta typischen Formenrache. Die eleganten, zeitlosen Linien kontrastieren mit technischen Details und ergeben ein klares, wunderschönes Design. Das Profil des B95 wird von der stilvollen Karosserie unterstrichen, die ein bequemes Einsteigen in den geschmackvollen Innenraum ermöglicht.

Markante Radkästen betonen die Form und Kraft des Fahrzeugs. Auf diese Weise ist es dem Designteam gelungen, eine harmonische Verbindung zwischen den Radkästen und den Seitenelementen zu erschaffen. So lassen sich die Reflexionen auf der Karosserie gezielt beeinflussen, was dem Design Tiefe und Qualität verleiht.

Von oben betrachtet ist die Designrache Pura sofort zu erkennen. Ohne Glasgewölbe konnte das Designteam von Automobili Pininfarina den Innenraum mit einer Art Schleife umgrenzen, die sowohl die Sitze als auch die verstellbaren Aeroscreens und die Kuppeln hinter den Kopfstützen einschließt. Aus dieser Perektive definieren 4 klare Linien den B95, eine weitere Verbindung zum Konzeptfahrzeug Pura Vision. Das Fahrerlebnis im offenen B95 wird durch die weltweit ersten elektronisch verstellbaren Aeroscreens wesentlich verbessert. Iniriert von historischen Kampfflugzeugen verfügen die aus klarem Polycarbonat gefertigten Screens über aufwendige, freiliegende Aluminiumstützen. Sie können vom Kunden angehoben und abgesenkt werden, um den Komfort ohne jegliche Abstriche beim Design zu verbessern.

Kunden können zudem passende Helme erwerben, deren Ausführung auf die gewählte ezifikation des B95 abgestimmt ist. Dieses Zubehör erlaubt es dem Fahrer, auf sichere Weise das volle Potenzial des Superortwagens B95 auszuloten, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke.

Die Karosserie des einzigartigen B95, der dieses Jahr in Monterey Weltpremiere feiert, ist in metallischem Bronzo Superga lackiert, ein dramatischer Kontrast zu den in hochglänzendem Giallo Arneis gestalteten Bereichen an der Front und über der Kuppel des Fahrersitzes mit dem in Black Gloss gehaltenen Schriftzug »B95«. Die großflächige Gestaltung in Black Exposed Signature Carbon sorgt für einen technisch anmutenden 3D Effekt, der mit der eleganten Lackierung der Karosserie kontrastiert. Ein ebensolcher Kontrast findet sich auch rund um den Karbonfaser Frontlitter und den hinteren Luftauslass. Die makellose Oberfläche mit ihrem vielschichtigen Glanz betont die elegante Silhouette des B95. Sie ist mit feinen Blättchen in Gold Metallic versehen, um dem Design eine unglaubliche Farbtiefe zu verleihen. Tagsüber glänzen die Akzente golden, nachts erhält das Fahrzeug einen bronzefarbenen Schimmer. So entsteht je nach Tageszeit der Eindruck zweier verschiedener Farbtöne.

Zur Abrundung der Außengestaltung verfügt der B95 über neue 20 Zoll Vorderräder und 21 Zoll Hinterräder aus geschmiedetem Aluminium in Matt Black, kontrastiert mit freiliegenden Außenelementen aus mattiertem und präzisionoliertem Aluminium. Die Zentralverschlüsse bestehen aus gebürstetem und schwarz eloxiertem Aluminium, die Bremssättel sind passend zu den Farbakzenten der Karosserie in Giallo Arneis gehalten. Der Innenraum ist der Inbegriff eines klassischen Rennwagens, der auf futuristisches Design trifft – mit einem vom Konzeptfahrzeug inirierten Armaturenbrett und einer Ausstattung, die den Insassen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Vom Fahrersitz aus scheint das großflächige Armaturenbrett gleichsam mit dem Exterieur zu verschmelzen und die markanten Linien der Motorhaube in den Innenraum zu verlängern, wie auch beim Designkonzept Pura Vision.

In Kombination mit dem skulptural geformten Armaturenbrett aus Karbonfaser entsteht der Effekt eines schwebenden Flügels. Das Armaturenbrett selbst ist in Tan Sustainable Luxury Leather mit individueller Prägung gestaltet, das einen wunderschönen Kontrast zu den gebürsteten, schwarz eloxierten Aluminiumdetails bildet. Auch die Sitze sind mit Tan Sustainable Luxury Leather bezogen und mit ihrer körpernahen Form von klassischen Rennwagen iniriert. Beide Sitze sind so profiliert, dass sie Fahrer und Beifahrer Komfort und Schutz bieten. Das zweiteilige Design mit einzigartigen Aluminiumeinsätzen orientiert sich dabei an den Sitzen im Pura Vision. Die Kopfstützen mit elektronisch geschweißten Pininfarina Logos sind mit Pied de Poule Houndstooth Luxury Textile bezogen. Kontrastnähte in Schwarz und der Lederfarbe ziehen sich über sämtliche Sitze, Türverkleidungen und das Armaturenbrett. Sammlern stehen schier endlose Möglichkeiten zur Personalisierung ihres B95 zur Verfügung. So ist sichergestellt, dass jedes der zehn Exemplare ein echtes #Unikat ist.

Ein besonders bemerkenswertes Detail sind die lasergravierten Aluminium Türschilder am Außenrand beider Türen, die beim Ein und Aussteigen sofort ins Auge fallen. Schwarz eloxiert und mit einer eziellen weißen »B95« Gravur verleihen sie dem Superortwagen ein ganz besonderes Flair.

Andrea Crei, Technischer Leiter von Automobili Pininfarina, führt aus: »Wir hätten den Automobili Pininfarina B95 ganz einfach als einen komplett elektrischen Barchetta Superortwagen umsetzen können, haben uns dann jedoch ein anruchsvolleres Ziel gesteckt. Wir haben die aktuellsten Technologien ausgewählt, um ein wirklich begehrenswertes Fahrzeug zu kreieren, in das man gerne einsteigt. Bei der Technologie zur Entwicklung unserer verstellbaren Aeroscreens ließen wir uns vom Motorradrennort inirieren − und setzten den B95 als wegweisendes Straßenfahrzeug um. Diese patentierte neue Technologie bietet den Nervenkitzel eines Cabriolets, kombiniert mit höchstem Komfort auch bei den hohen Geschwindigkeiten, die der B95 entfalten kann.«

Der B95 verfügt über den gleichen topmodernen Antrieb, der auch für die atemberaubende Leistung des GT Superortwagens Battista verantwortlich ist − jedoch mit dem einzigartigen Klang, den ein solch einzigartiges Automobil verdient. Er beschleunigt in weniger als zwei Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 Kilometern pro Stunde.

Der weltweit erste rein elektrische Barchetta Superortwagen besitzt eine Lithium Ionen Batterie mit einer Kapazität von 120 Kilowatt und entfaltet eine itzenleistung von 1.400 Kilowatt (1.900 PS). Das T förmige, flüssigkeitsgekühlte Batteriepack ist in einem stabilen, aber leichten Karbonfasergehäuse untergebracht und kann mit Gleichstrom Schnellladegeräten mit bis zu 270 Kilowatt aufgeladen werden. Dabei wird eine 20 bis 80 prozentige Aufladung in nur 25 Minuten erzielt.

Diese Leistung wird von 4 unabhängigen, hoch leistungsfähigen Elektromotoren erzeugt, die jeweils ein Rad antreiben. 5 verschiedene Fahrmodi nutzen volles Torque Vectoring, um dem Fahrer die Möglichkeit zu geben, Leistungsentfaltung und Fahrverhalten an die individuellen Vorlieben und Fahrbedingungen anzupassen. Es stehen 5 Fahrmodi zur Auswahl, um die Fahrdynamik individuell einzustellen: Calma, Pura, Energica, Furiosa und Carattere. Sie werden über einen haptisch anrechenden, ortlichen Drehschalter neben dem Lenkrad gesteuert.

Die Pininfarina Expertenfamilie

Der B95 wurde auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz der Ingenieurs  und Fertigungsexperten von Automobili Pininfarina in Italien entwickelt. Er wurde in Italien konzipiert, gestaltet und entwickelt und verfügt über fortschrittliche Technologien, die zuerst im Digital Innovation Hub von Automobili Pininfarina in Deutschland erarbeitet wurden. Automobili Pininfarina beschäftigt mittlerweile 116 Mitarbeiter an seinem Engineering Standort im italienischen Cambiano sowie dem Innovation Hub in München. Das Team setzt sich aus mehr als 20 verschiedenen Nationalitäten zusammen und gestaltet mit seiner globalen Fachkompetenz und Erfahrung eine neue Ära der Elektromobilität.

Über Automobili Pininfarina

Der operative Geschäftssitz von Automobili Pininfarina befindet sich in München. Dort ist ein Team erfahrener Mitarbeiter versammelt, die alle bereits bei Luxus und Premium Automarken in führenden Positionen gearbeitet haben. Der Battista GT Superortwagen und alle zukünftigen Modelle werden in Italien entworfen, konstruiert und handgefertigt. Sie werden auf allen wichtigen globalen Märkten unter dem Markennamen Pininfarina verkauft. Das neue Unternehmen erhebt den Anruch, die begehrteste und nachhaltigste Luxus Fahrzeugmarke der Welt zu werden. Das Unternehmen ist eine 100 prozentige Tochter von Mahindra & Mahindra und trägt seit der Unterzeichnung einer Markenlizenzvereinbarung zwischen Pininfarina S. p. A. und Mahindra & Mahindra Ltd. den Namen Automobili Pininfarina. Basierend auf der einzigartigen 94 jährigen Erfahrung der Pininfarina S. p. A. bei der Herstellung vieler der legendärsten Automobile der Welt nimmt das Unternehmen mit seinen Design  und Produktionskapazitäten eine einflussreiche Rolle ein. Mehr

Der Automobili Pininfarina Battista

Der #Battista ist das leistungsstärkste #Auto, das je in Italien entwickelt und gebaut wurde, und er bietet ein Leistungsniveau, das derzeit kein straßenzugelassener ortwagen mit Verbrennungsmotortechnik erreicht. Dank 1.900 PS und einem Drehmoment von 2.340 Newtonmetern bewältigt er den rint von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in weniger als zwei Sekunden – schneller als ein aktueller Formel 1 #Rennwagen. Damit kombiniert der Battista extreme Technik und Technologie zu einem emissionsfreien Gesamtpaket. Die 120 Kilowattstunden #Batterie des Battista versorgt 4 Elektromotoren mit Strom – einen an jedem Rad – und liefert mit einer einzigen Ladung eine kombinierte WLTP Reichweite von bis zu 476 Kilometern. Die Anzahl der bei der Pininfarina A im italienischen Cambiano einzeln von Hand gefertigten Battistas wird 150 Exemplare nicht übersteigen.

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh