Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

THW beendet nach 2 Wochen erfolgreichen Einsatz in SlowenienZoom Button

Foto: Leonhard Deinbeck, THW, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

THW beendet nach 2 Wochen erfolgreichen Einsatz in Slowenien

THW beendet nach 2 Wochen erfolgreichen Einsatz in Slowenien

Bonn, 20. August 2023

In der Nacht auf Sonntag sind die letzten #Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) aus #Slowenien zurückgekehrt. Die ehrenamtlichen THW Spezialisten errichteten 2 Brücken, räumten Bachläufe, beseitigten #Treibgut sowie #Geröll und richteten Straßen wieder her. »Während ihres zweiwöchigen Einsatzes haben unsere #THW #Helfer gezeigt, wie umfassend ihre technischen Fähigkeiten sind. Sie haben in unserem europäischen Partnerland einen wichtigen Beitrag geleistet, indem sie Schäden der Überflutungen beseitigt haben. Die große Dankbarkeit der Bevölkerung und des slowenischen Zivilschutzes zeigt, wie wichtig diese Hilfe für die Menschen in Not war«, zieht THW Präsidentin Sabine Lackner eine positive Bilanz.

Nachdem Anfang August verheerende Überschwemmungen in weiten Teilen Sloweniens starke Zerstörungen verursacht hatten, nahmen die ersten Einsatzkräfte des #THW am 7. August 2023 im Norden des Landes ihre Arbeit auf. Auf Bitten des slowenischen Zivilschutzes entsandte das THW Einheiten für #Brückenbau, #Räumen und #Schwere #Bergung in das europäische Partnerland. Täglich rund 50 Einsatzkräfte aus THW Ortsverbänden aus ganz Deutschland beseitigten in den folgenden 2 Wochen Schäden, die die #Überflutungen nach den starken Regenfällen verursacht hatten. Insgesamt waren in dieser Zeit 95 THW Helfer in Slowenien eingesetzt.

Mit einem #Schreitbagger, der sogenannten Einsatz #Rettungsspinne, einem 16 Tonnen schweren Kettenbagger sowie 3 Kippern arbeiteten die THW #Spezialisten insgesamt 13 Einsatzstellen ab. Unter anderem richteten sie gemeinsam mit französischen Einsatzkräften eine 1,5 Kilometer lange Straße über einen Bergpass provisorisch wieder her, räumten #Treibgut aus Bachläufen, entfernten Geröll sowie Schutt und unterstützten beim Verlegen von Betonrohren an einer Autobahn. Damit das #Wasser wieder frei fließen kann, beseitigte der Schreitbagger an mehreren Regenrückhaltebecken angeschwemmte Baumstämme und Trümmer. Durch die vier steuerbaren Beine kann sich der Schreitbagger auch in steilem Gelände gut vorwärtsbewegen. Die Kipper des THW transportierten zudem bei hunderten Fahrten Baumaterial an die Einsatzstellen und entsorgten Schutt.

In der Stadt Prevalje kamen die Experten der Fachgruppe Brückenbau zum Einsatz. Sie errichtete 2 Behelfsbrücken vom Typ Bailey, die durch die Überflutungen zerstörte Übergänge ersetzen. Die erste, 33 Meter lange Brücke im Stadtzentrum wurde am 16. August 2023 offiziell eröffnet. Die 2. #Brücke am #Stadtrand von #Prevalje, die ebenfalls über den #Fluss Mieß führt, stellten die THW Einsatzkräfte am 18. August 2023 fertig. Die Brücken bestehen aus vorgefertigten Teilen aus #Stahl und #Holz, die das THW nach Slowenien transportiert hatte. Diese Bauweise ermöglicht eine schnelle Errichtung und große Stabilität. Die Konstruktionen sind für Belastungen durch Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 30 Tonnen ausgelegt. »Diese beiden THW Brücken stellen wichtige Verkehrsverbindungen wieder her. Sie erleichtern dadurch der Bevölkerung von Prevalje das Alltagsleben, weil nun lange Umwege entfallen«, erläutert THW Präsidentin Lackner. »Die große Kompetenz der ehrenamtlichen THW Einsatzkräfte an den Brücken Baustellen und den anderen Einsatzstellen im Norden von Slowenien hat mich sehr beeindruckt. Besonders gefreut hat mich außerdem die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden und den internationalen Partnern.«

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh