Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

»Top Halbjahr«: Mit mehr als 100 Millionen Euro übertrifft »a & o« Vorjahres Ergebnis deutlich und investiert weiter stark in #NachhaltigkeitZoom Button

»Wir verzeichnen einen deutlichen Frühbucher Trend«, erklärt Oliver Winter. Während 2022 fast 50 Prozent der Sommergäste »Last Minute«, weniger als 24 Stunden vor Ankunft buchten, sind es in diesem Jahr rund 30 Prozent. In den Segmenten Familien  und Gruppenreisen konnte die Berliner Budgetgruppe gegenüber dem Vorjahr noch einmal zulegen – auch im »a & o« Weimar, das bei den Gästen mit Freizeit Möglichkeiten im Freien punktet. Foto: »a & o«, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

»Top Halbjahr«: Mit mehr als 100 Millionen Euro übertrifft »a & o« Vorjahres Ergebnis deutlich und investiert weiter stark in #Nachhaltigkeit

»Top Halbjahr«: Mit mehr als 100 Millionen Euro übertrifft »a & o« Vorjahres Ergebnis deutlich und investiert weiter stark in #Nachhaltigkeit

  • Halbjahres Umsatz legt um 47 Prozent zu

  • 2,84 Millionen Übernachtungsgäste

  • 72 Prozent Zimmerauslastung

  • Sommer Auslastung von bis zu 90 Prozent erwartet

  • #Nachhaltigkeit: 20 Millionen Euro allein in energetische Sanierungen 2024

Berlin, 23. August 2023

Die beste Halbjahresbilanz der Unternehmensgeschichte: Mit einem Gesamtumsatz von über 100 Millionen Euro übertrifft die Berliner Hostelkette »a & o« ihr Vorjahresergebnis um 47 Prozent. Zu den ohnehin starken Monaten Mai und Juni mit Zimmerauslastungen von über 80 Prozent kam »ein außergewöhnlicher Jahresauftakt«, bestätigt CEO Oliver Winter. Über eine Million Übernachtungen sorgten bereits im ersten Quartal für volle Häuser besonders in #Berlin, #Hamburg und #Venedig.

Gründe für die »durchgängige Dynamik von Beginn des Jahres an« sieht der »a & o« Gründer vor allem in dem anhaltenden Nachholbedarf von Gruppen und Schulklassen: Gruppen reisen flexibler und belegten im Frühjahr auch außerhalb der üblichen Sommer­monate die Mehrbettzimmer bei »a & o« einer zunehmend budgetorientierten Nachfrage vor allem von #Familien und #jungen, auch internationalen Gästen: starkes Wachstum in den Kategorien Familienzimmer sowie Dorms (Mehrbettzimmer).

Nicht zuletzt wertet Winter die stetig wachsende Anzahl der Übernachtungsgäste (1. Halbjahr 2023 2.840.000, 1. Halbjahr 2022 2.340.000) auch als Bestätigung für das Nachhaltigkeits Engagement des Unternehmens: »Gäste fordern Nachhaltigkeit aktiv ein, geben positives #Feedback und machen selbst Vorschläge.« Ob Veranstalter, Schulen oder Gäste an den Rezeptionen – die Resonanz sei »erfreulich, motivierend und sehr hilfreich«. Bei den bis zu 30 Jährigen beträgt der »a & o« Gästeanteil ohne Schulgruppen bereits rund 52 Prozent. »a & o« verzeichnet insbesondere bei der jungen Zielgruppe ein sehr hohes Interesse an Nachhaltigkeitsthemen.

Weitere Halbjahreszahlen auf einen Blick

  • Täglich mehr als 4.000 Anrufe bei der Reservierungshotline

  • 72 Prozent Zimmerauslastung (2022 60 Prozent)

  • 38 Prozent Besucheranstieg auf der Website in den Monaten Mai und Juni

  • Durchschnittliche Zimmerauslastung rund 80 Prozent im Mai und 85 Prozent im Juni

  • Sommerauslastung von bis zu 90 Prozent erwartet

»a & o« investiert 20 Millionen Euro in nachhaltige #Sanierungen

Mit rund 3,73 Kilo #CO2 pro #Übernachtung unterbietet »a & o« den Wettbewerb bereits um bis zu 75 Prozent. »Das reicht uns noch nicht. Wenn wir nachhaltiges Reisen ermöglichen und damit eine zukunftsorientierte Branche sein wollen, müssen wir unser Denken und Handeln weiter verändern und u.a. Verbräuche und Emissionen noch drastischer senken«, so Winter.

#CO2 #Neutralität bis 2025 heißt das nächste große Etappenziel von Europas führender Hostelkette, die aktuell mit 39 Häusern in 25 Städten und neun Ländern vertreten ist. Bis zu 20 Millionen Euro wird das Unternehmen im kommenden Jahr allein in energetische Sanierungsmaßnahmen investieren. 90 Prozent der »a & o« Standorte sind Bestandsimmobilien: »Erhalt statt Neubau ist für uns ein zentrales Nachhaltigkeits Motto und damit zugleich auch #Wachstumsstrategie

In 2 Minuten ans Ziel #Digitalisierung für mehr Gästekomfort  

Auch in Sachen Digitalisierung macht »a & o« weiter Tempo. So kommen seit Anfang August die Gäste im »a & o« München Hackerbrücke in den Genuss der neusten Generation des Self Check Ins. Mit der Inhouse Entwicklung lässt es sich schnell und komfortabel einchecken – fünf Schritte in unter zwei Minuten. Schnellstmöglich sollen weitere Häuser mit den neuen Terminals ausgestattet werden. »a & o« bietet bereits seit 2018 Self Check In Automaten an.

Auch weitere digitale Angebote wie F & B Order per #App, mobiler Zimmerschlüssel und digitale Gästemappe werden ausgebaut.

Über »a & o« Hostels

»a & o« wurde 2000 von Oliver Winter gegründet und betreibt derzeit 39 Hostels in 25 Städten und neun europäischen Ländern. Der »a & o« Gästemix ist vielfältig: Rucksacktouristen gehören ebenso wie Alleinreisende, Familien, Schulgruppen und Vereine zur »a & o« Zielgruppe. Auch die Zahl der Businessreisenden und Senioren nimmt zu. Als erster Standort in Großbritannien eröffnete im Juli 2021 das »a & o« Edinburgh City. 3 Standorte kamen 2020 neu hinzu: Premieren gab es in Polen, »a & o« Warschau, und Ungarn, »a & o« Budapest; das 2. #Haus eröffnete in #Kopenhagen. Mit rund 28.500 Betten und rund 5,55 Millionen Übernachtungen im Jahr 2022 verzeichnete »a & o« einen Umsatz von 172 Millionen Euro (2021 70 Millionen, 2020 64 Millionen Euro). Ziel von »a & o« ist es, bis 2025 Europas »Null Emissions Hostelkette« zu sein. Seit 2017 ist der amerikanische Investor TPG Real Estate Eigentümer von »a & o«. Das Unternehmen wird nach wie vor vom Gründer geführt. Mehr

  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh