Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Oh, wie schön ist Afrika!Zoom Button

Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Oh, wie schön ist Afrika!

Ferienstimmung wie an der Elfenbeinküste haben die Kinder der Regenbogengruppe der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) der Paul-Gerhardt-Schule jetzt erlebt. Im Rahmen der Ferienbetreuung lernten sie spielerisch den afrikanischen Kontinent kennen. Dabei half ihnen Kouame Akpetou aus Bielefeld, der 22 Jahre an der Elfenbeinküste gelebt hat.

»Sommer, Sonne, Afrika« war die Überschrift zum Projekt, das die pädagogischen Mitarbeiterinnen Anne Lehmann (Leiterin OGS), Angela Birnbacher, Yazemin Sarac und Annette Randerath mit den 16 Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren auf vielfältige Weise umsetzten. Das Motto der Regenbogengruppe lautet »Wir sind alle etwas anders – das macht das Leben bunt«.

Im Rahmen des Projektes bastelten die Kinder Trommeln aus Pergamentpapier, Tontöpfen und Elefantenhautpapier. Mit Kouame Akpetou übten sie unterschiedliche Rhythmen zu trommeln und dazu zu tanzen. »Das Trommeln schult die Konzentration und die Koordination«, erklärte Kouame Akpetou. Zudem sei schon beim Basteln die Teamfähigkeit der Kinder gefragt.

Den kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde im Rahmen des Projektes aber noch mehr geboten: So hörten sie ein afrikanisches Märchen, stellten Rasseln und Schmuck her und probierten afrikanische Rezepte aus. Zudem trugen sie Informationen über Afrika zusammen. Zum Abschluss luden sie ihre Eltern zu einem afrikanischen Fest ein, bei dem sie ihren Tanz und ihre Trommeln präsentierten. Außerdem konnten die Gäste die selbstgekochten Speisen probieren, und sich die Arbeiten aus dem Projekt anschauen.
  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh