Dreieck

Dreiecksplatz Gütersloh

 Kultur   Gewerbe   Gastronomie   Blog 

Kunst und KöstlichesZoom Button

Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen, für Pressemeldungen ist der Herausgeber verantwortlich, die Quelle ist der Herausgeber

Kunst und Köstliches

Es ist ein sehr persönliches und einzigartiges Geschenk, das die Stadt Gütersloh zum 30-jährigen Städtepartnerschafts-Jubiläum von ihrer britischen Partnerstadt Broxtowe bekommen hat. Der Künstler David Powell, der in Broxtowe ein Restaurant besitzt, hat für die Dalkestadt ein Schaukelpferd geschnitzt, das er jetzt im Rahmen der europäischen Kulturwoche im Hotel Appelbaum präsentierte. Dort servierte er den Gästen auch ein Dreigang-Menü.

Beim Empfang zum Städtepartnerschafts-Jubiläum im Gütersloher Ratssaal hatte Bürgermeisterin Maria Unger von ihrer britischen Amtskollegin Sue Wildey einen Gutschein für das Schaukelpferd, englisch: »rocking horse«, bekommen. Am vergangenen Freitag erreichte das Holz-Pferd nun die Dalkestadt. Vor seiner Ankunft im Rathaus legte es einen »Zwischenstopp« im Hotel Appelbaum ein, wo David Powell seine Gäste nicht nur von seiner Schnitz-, sondern auch von seiner Kochkunst überzeugte.

Powell besitzt in Broxtowe das Restaurant »The Rocking Horse Bistro«. In seiner Heimat ist er lokal für seine Lammspezialität berühmt, die er auch den Güterslohern servierte. Als Vorspeise genossen die Gäste eine Kürbiscremesuppe, als Nachtisch servierte Powell ihnen eine »Bakewell Tart« und einen »Marcarpone-Cheesecake«. Unterstützung erhielt der Brite beim Zubereiten des Dreigang-Menüs von Martin Lange, Koch im Cafe-Restaurant Seerose in Rietberg. Das Kunstwerk nahm Joachim Martensmeier, Dezernent für Bildung, Jugend und Soziales, für die Stadt Gütersloh von David Powell entgegen.

Foto: Joachim Martensmeier, Dezernent für Bildung, Jugend und Soziales (l.), nahm das Kunstwerk für die Stadt Gütersloh von David Powell entgegen.
  HOME     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ  
Gütsel Skyline
Gütsel Print und Online Ampersand + SEO Gütersloh